Unsere Gründung und Firmengeschichte in Wien

Jetzt Ihr Angebot anfordern

Als einer der ganz wenigen Gürtler- und Metalldrücker-Betriebe bieten wir seit über 100 Jahren allerhöchste Qualität bei der Herstellung von hochwertigen, sorgfältig von Hand gefertigten Metallprodukten. 

Ein traditioneller Handwerksbetrieb stellt sich vor: Als einer der ganz wenigen Gürtler und Metalldrücker-Betriebe, bieten wir bis heute tagtäglich unseren Kunden allerhöchste Qualität bei der Herstellung von hochwertigen, sorgfältig von Hand gefertigten Metallprodukten. Unser Unternehmen besteht inzwischen seit deutlich über 100 Jahren und konnte sich seither bis weit über die Grenzen von Österreichs Hauptstadt hinaus einen Namen machen. Wir sind stolz darauf, seit vielen Jahren Kunden in ganz Österreich mit unserer hochwertigen Handwerkskunst zu erfreuen.

Die Unternehmensgeschichte von Wilhelm Seidl Metalldrücker und Gürtler

Unsere Firma wurde im Jahr 1908 von Josef Seidl als Metalldrückergewerbe im 6. Wiener Gemeindebezirk gegründet und existiert bis heute am gleichen Standort. Seither hat sich viel verändert – zwei Weltkriege haben Wien verwüstet, und das politische Weltgeschehen hat auch in der Stadt seine Spuren hinterlassen. Während die Zeit nicht stehen bleibt, und sich seit der Gründung viel verändert hat, sind wir unserem beruflichen Handwerk stets treu geblieben: Metallprodukte von höchster Qualität und maßgeschneidert für den Kunden herzustellen.

Krieg, Wiederaufbau und Gegenwart

Das Unternehmen hatte auch schwere Krisen zu bestehen: Während des Zweiten Weltkriegs etwa wurde der Betrieb durch Bomben größtenteils zerstört. Doch dies war kein Grund aufzugeben, und so wurde das Unternehmen durch Josef Seidls Sohn im Jahre 1950 wieder neu aufgebaut und sogar erweitert. Im Jahre 1957 legte Wilhelm Seidl schließlich die Meisterprüfung im Gürtlergewerbe ab, und führte seitdem beide Berufe parallel aus.


Seit dem Jahre 1979 bis zum heutigen Tag wird der Betrieb durch dessen Sohn Komm.-Rat Wilhelm Seidl bereits in der dritten Generation geführt. Aktuell sind zwischen zwei und vier Facharbeitern in dem Unternehmen im 6. Bezirk in Wien beschäftigt.